Infos Zucht

Inhalt: Einführungstext, Übersicht, Trächtigkeitverlauf, Kosten

 

Vom Altdeutschen Wappen ist eine kleine aber feine Hobbyzucht. Dabei achten wir sehr auf Qualität und den Unterschied zwischen züchten und vermehren.


Ein Hund mit Papieren hat Vorfahren die über Generationen kontrolliert wurden auf: Gesundheit, Reinrassigkeit mit den damit verbundenen rassetypischen Eigenschaften, guten Charakter, Innzucht, Haltungsbedingungen, Zuchteinschränkungen. Außerdem ist einiges über die Vorfahren bekannt wie Größe, Farbe, Charakter, Anatomie usw. So kann besser abgeschätzt werden wie sich der Welpe entwickeln wird, welche Eigenschaften er mitbringt und wofür er geeignet sein könnte.

Wir haben festgestellt, dass die wichtigste Eigenschaft welche einen Züchter haben sollte, Gedult ist. Neben der Liebe zum Tier, Verständnis und viel Gefühl ist Gedult absolut wichtig. Es gibt viel zu bedenken und oft muß man auf etwas warten wenn man züchtet. Dann ist Ungedult sehr kontraproduktiv und mindert die Qualität. Zum Beispiel die Suche nach einem passendem, so richtig gutem Deckrüden, das Warten auf: die Läufigkeit, den richtigen Deckzeitpunkt, bis man weiß ob die Hündin aufgenommen hat, die Geburt, bis die Kleinen etwas größer sind und man mehr mit ihnen anfangen kann. Dann später Gedult bei der Ausbildung eines jungen Hundes wenn man sich eine Nachwuchshündin behalten hat oder einen eigenen Deckrüden heran ziehen möchte. Das Warten auf die wichtigen Prüfungen ob der Hundi zuchttauglich geschrieben wird oder doch nicht gut genug ist, warten bis er das richtige Alter hat zum züchten usw. Dazu kommen zur Welpenzeit viele schlaflosen Nächte und Gedult mit dem Babys beim Krallen klippen, Fotos machen, Wurmkur geben...
Aber es macht viel Spaß Welpen zu haben und züchten ist auch eine Erfüllung. Es ist schön die Freude der Welpenkäufer zu sehen wenn sie ihren kleinen Liebling endlich abholen können und später zu hören, dass alle zufrieden sind und es gut zusammen paßt. Wenn dann der Nachwuchst gesundheitlich und vom Charakter her überzeugt und außerdem noch wunderschön ist, ist das die Bestätigung, das Richtige getan zu haben.

 

Übersicht Zucht

  • Zuchthündin
    • Zwinger, Eltern und Welpen aussuchen
    • Anschaffung Welpe Mädchen
    • Futterkosten
    • Impfungen, Wurmkuren, Zeckenschutz
    • Steuern
    • Versicherung
    • Hundesschule
    • Prüfungen
    • Ausstellungen
    • Championatsurkunden
    • HD usw. Röntgen in Vollnarkose
    • Untersuchungen z.B. PL, DM
    • Röntgenbefundauswertung
    • Zuchttauglichkeitsprüfung
    • DNA Profil anfertigen lassen
    • Körung
    • Fotos machen
  • Organisatorisches
    • Mitgliedschaft im Rassehundeverein
    • Zwingernamen und -schutz
  • Zuchtstätte
    • welpensichere Grundstückseinzäunung
    • Wurfkiste
    • Saug-Einlagen und Decken für Wurfkiste
    • Wärmelampen
    • 2 Waagen
    • 1. Hilfe Set, Medikamente, Desinfektionsmittel
    • Fachliteratur
    • Sachen für die Geburt
    • Welpenzimmer mit Schlafgelegenheit und Heizung
    • Welpenbereich mit Saugunterlagen und Decken
    • Welpen Spielzimmer und Einstreu, Korb mit Decke
    • Spielsachen (Tunnel, Bällebad, Spielzeug)
    • Reinigungsgeräte (Staubsauger, Waschmaschine)
  • Eindecken
    • Wurfplanung: Rüde aussuchen, Deckbedingungen erfragen, Fotos machen, eventuell Herpes Test Rüde
    • Deckvorbereitungen: Grunduntersuchung Hündin, falls bald fällig Jahresimpfung, eventuell Herpes Test Hündin
    • bei Läufigkeit: Vaginalabstrich und Bakterientest (Tupferprobe)
    • richtigen Deckzeitpunkt finden: Progesteron Test (mehrfach) + Scheidenabstrich oder Testrüde
    • Wurmkur für alle Hunde
    • Herpes Impfung
    • Fahrtkosten zum Rüden
    • Übernachtungen im Hotel mit Hündin, Essen
    • Deckgebühr
  • Trächtigkeit
    • aufgenommen? Ultraschall wie viel Babys ungefähr
    • Hündin Futter umstellen
    • Herpes: 2. Impfung
    • Wurmkur alle Hunde
    • Welpensachen herausholen und kontrollieren
    • gesammte Bettwäsche durchwaschen
    • Großputz Wohnung
    • Wurfkiste aufbauen, reinigen, desinfizieren, einrichten
    • Inkontinenzunterlagen besorgen
    • an Wurfkiste gewöhnen
    • alles für Geburt besorgen und vorbereiten
    • eventuell Anzeigen starten, Wurfankündigung
    • Tierarzt besorgen, Termin anmelden, auch nachts verfügbar?
    • Nachtwache bei nahendem Geburts- Termin
    • werdende Mama nicht mehr alleine lassen
    • Fotos machen
    • Homepage aktuell halten
  • Geburt
    • bei Senkwehen für Hündin da sein
    • Geburtsstart nicht verpassen, dabei sein, nicht einschlafen
    • falls nötig Geburtshilfe, auspacken, abnabeln
    • immer Atemwege frei machen, trocken rubbeln
    • Welpe in Ordnung?, wiegen
    • Bänder an Welpen
    • alle Welpen und sämtliche Nachgeburten da?
    • ev. Tierarzt/ Röntgen/ Ultraschall deswegen
    • Mutti in Ordnung?, Welpenmilch füttern
    • Wurfkiste gründlich putzen und neu einrichten
    • Mutti säubern, loben
    • Babys Wolfskrallen falls vorhanden entfernen
    • hat Hündin genügend Milch?, Gesäuge kontrollieren, Zustand Hündin überwachen
    • Kontrolle ob alle Kleinen trinken
    • Fotos machen
    • Homepage aktualisieren
  • Welpenaufzucht
    • 1. Woche
      • trinken alle Welpen genügend?
      • hat Hündin ausreichend Milch/ ist das Gesäuge immer ok?
      • Wärme, nicht zu geringe Luftfeuchtigkeit
      • weiterhin Nachtwache
      • reagiert Mutti auf schreiende Welpen/ legt sie sich auf die Jungen oder tritt auf sie?
      • ist Mutter überhaupt bei den Welpen?
      • nimmt sie sie an und putzt sie?
      • nachsehen wenn Baby schreit was los ist
      • Nabel kontrollieren
      • Babys regelmäßig wiegen
      • Halsbänder ran machen
      • Kleine anlegen, zu Zitze verhelfen, genügend trinken kontrollieren
      • Wurfkiste Einlagen und Decken wechseln
      • Mama pflegen, Kontrolle Ausfluss
      • Welpen händeln, alle in Ordnung?
      • bei Bedarf mit Flasche zufüttern
      • zu Hause bleiben, Hof unter Quarantäne
      • Halsbänder wechseln
      • Ruhe im Haus
      • Wurf melden Zuchtverein
      • Fotos machen
      • Homepage aktualisieren, neue Bilder, Gewichte eintragen
    • 2. Woche
      • Krallen kürzen
      • regelmäßig wiegen
      • weiterhin Kleine anlegen, zu Zitze verhelfen, genügend trinken kontrollieren
      • aufs schreien der Babys reagieren und alles richten
      • warm halten
      • Wurfkiste Einlagen und Decken auswechseln
      • Mama extra gut füttern, öfters raus lassen
      • Welpenpackete besorgen
      • Welpen händeln, Halsbänder wechseln
      • Wurmkur Welpen + Mama
      • Halsbänder waschen
      • Fotos machen
      • Homepage aktualisieren, neue Bilder, Gewichte eintragen
      • Zuchtwart besorgen zur Wurfabnahme, Termin ausmachen
    • 3. Woche
      • regelmäßig wiegen
      • mit Milch anfüttern
      • dafür sorgen dass Mama genügend säugt
      • Wurfkiste Einlagen und Decken auswechseln
      • Mama Gewichtskontrolle+ Futter anpassen
      • Gesäuge kontrollieren
      • Welpen händeln, Halsbänder wechseln
      • Augen öffnen kontrollieren
      • mit Geräuschtraining sanft anfangen
      • Spielsachen geben
      • Halsbänder waschen
      • ab nun Welpen ansehen möglich, Besuch kommt
      • nachts in Wurfkiste (Wohnzimmer), tags im Auslaufzimmer (Küche)
      • Kaufvertrag fertig stellen
      • Welpenstartersets besorgen Firmen
      • Anzeigen setzen
      • Fotos machen
      • Homepage aktualisieren, neue Bilder, Gewichte eintragen
    • 4. Woche
      • Krallen vorne kürzen
      • regelmäßig wiegen
      • eingeweichtes Welpenfutter zufüttern, Wasser hinstellen
      • bei schreien nachsehen
      • dafür sorgen dass Mama genügend säugt
      • Wurfkiste Einlagen und Decken auswechseln
      • Mama gut füttern, Gesäuge kontrollieren
      • Welpen händeln, Halsbänder wechseln
      • Geräuschtraining
      • Wurmkur Welpen und Mama
      • Umzug in Zimmer- Auslauf
      • Mama kann frei zu den Kleinen
      • Spielzeug geben
      • Halsbänder waschen, längere Bänder wechseln
      • neue Anzeigen setzen mit Welpenbildern
      • Telefonate Welpeninteressenten
      • Zettel aufhängen Tel. zum abreißen, Käufer finden
      • Fotos machen
      • Homepage aktualisieren, neue Bilder, Gewichte eintragen
    • 5. Woche
      • regelmäßig wiegen
      • Welpenfutter zufüttern,
      • bei schreien hören ob es ernst ist
      • Mama zum säugen rein lassen und dabei bleiben
      • Mama füttern, Gesäuge kontrollieren
      • Welpen viel händeln, Geräuschtraining, spielen
      • Auslauf säubern
      • an Außenspielräume gewöhnen, Halsbänder wechseln
      • immer anderes Spielzeug geben, an Alter anpassen
      • Welpenspielzimmer einrichten, Sägespäne besorgen
      • langsam Temperatur senken
      • Halsbänder waschen
      • Tierarzt besorgen, Termin anmelden
      • Unterlagen für Welpenkäufer erstellen
      • Fotos machen
      • Homepage aktualisieren, neue Bilder, Gewichte eintragen
      • Futter besorgen
    • 6. Woche
      • wiegen
      • Welpenfutter trocken geben, Wasser geben
      • Mama zum säugen rein lassen, Menge Säugen überwachen
      • Mama nicht mehr so viel Welpenfutter geben, Gesäuge kontrollieren
      • Welpen viel händeln, Geräuschtraining, spielen
      • tags im Außenanlage, nachts in Spielzimmer, Auslauf säubern
      • größeres Spielzeug geben, verschiedene große Sachen
      • Umgebungstemperatur absenken
      • Wurmkur Welpen und Mama
      • Autotraining starten
      • Halsbänder waschen, größere Halsbänder wechseln
      • Wurfabnahme Zuchtwart, chipen
      • Antrag auf Papiere zur Zuchtbuchstelle schicken
      • Telefonate Welpeninteressenten
      • immer Kaffe und Kuchen da heben
      • immer genügend Futter da haben
      • neue Anzeigen schalten mit aktuellen Bildern
      • Futtersäcke für Welpenkäufer besorgen
      • Wurfbuch schreiben
      • Fotos machen
      • Homepage aktualisieren, neue Bilder, Gewichte eintragen
    • 7. Woche
      • wiegen
      • Mutti regelmäßig zu Welpen lassen
      • Wasser, Futter wechseln, Knabbersachen
      • Mama langsam normal füttern, Gesäuge kontrollieren
      • Welpen viel händeln, Geräuschtraining, spielen, knuddeln
      • Zimmer- Auslauf und Spielzimmer säubern
      • größeres Spielzeug geben, verschiedene große Sachen
      • Welpenspielzimmer jeden Tag wechselnde Beschäftigung, verschiedene Musik
      • Umgebungstemperatur abhärten
      • im Haus und Garten laufen lassen
      • Welpen haben stabilere Halsbänder
      • Geschirr tragen üben
      • Halsbänder waschen
      • Spazieren gehen verschiedene Gebiete
      • Einzeltraining Wohnung
      • Wurfbuch fertig machen
      • Fotos machen
      • Homepage aktualisieren, neue Bilder, Gewichte eintragen
    • 8. Woche
      • wiegen
      • Welpenfutter trocken, verschiedene Knabbersachen
      • Mutti zu Welpen lassen, Wasser, Futter nicht immer da
      • Welpen viel händeln, Geräuschtraining, spielen, knuddeln, ranrufen, folgen
      • Außenanlage säubern, immer draußen
      • größeres Spielzeug geben, verschiedene große Sachen
      • Welpenspielzimmer jeden Tag wechselnde Beschäftigung, längerer Aufenthalt, Musik
      • Treppen üben, große Sachen im Garten üben (Mülltonne, über Wellplastik laufen usw.)
      • Tierarzt untersuchen, impfen
      • Telefonate Welpeninteressenten, Welpen abholen
      • frei im Haus laufen lassen, Einzeltraining
      • Spaziergänge, Autotraining
      • Halsbänder waschen
      • Wurfbuch drucken für jeden Welpen, binden
      • Papiere und Impfpass eintragen, alles unterschreiben
      • Fotos machen
      • Homepage aktualisieren, neue Bilder, Gewichte eintragen
    • 9. Woche
      • wiegen
      • Welpen immer Wasser, nicht ständig Futter da
      • Welpen viel händeln, Geräuschtraining, spielen, knuddeln, ranrufen, folgen
      • Garten und Außenanlage säubern
      • Welpenspielzimmer jeden Tag wechselnde Beschäftigung, langer Aufenthalt, Musik
      • Treppen üben, große Sachen im Garten üben (Mülltonne, über Wellplastik laufen usw.)
      • Telefonate Welpeninteressenten, Welpen abholen
      • frei im Haus laufen lassen, Einzeltraining
      • Hindernisse meistern
      • Geschirr tragen
      • Halsbänder waschen
      • Spaziergänge auch Stadt, Hundeschule
      • Fotos machen
      • Homepage aktualisieren, neue Bilder, Gewichte eintragen
      • CD mit Bildern für Welpenkäufer fertig machen

 

Trächtigkeitsverlauf

  • 1. Woche

Die Hündin sollte normal gefüttert und normal bewegt werden.
Erster Deckungstag
Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut. Um die Chancen einer Befruchtung zu erhöhen, sollte der Deckakt innerhalb von 48 Stunden nach dem ersten Deckakt wiederholt werden.
1. Tag
Sperma wandert zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine Zeitlang befruchtungsfähig.
2.-3. Tag
Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden, falls der Deckzeitpunkt gestimmt hat.
3.-4. Tag
Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern).
4.-6. Tag
Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.

  • 2. Woche

Pflege und Haltung der Hündin wie in Woche 1.
8.-12. Tag
Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.
12.-14. Tag
Die Embryos erreichen die Gebärmutter.

  • 3. Woche

Die Hündin leidet möglicherweise unter morgendlicher Übelkeit aufgrund der hormonellen Umstellung oder Spannungen in der Gebärmutter. Manche Hündinnen fressen ab dem 20. Tag für einige Tage gar nichts oder zumindest sehr wenig. In der Regel pegelt sich ihr Fressverhalten danach wieder ein. Viele Hündinnen sind jetzt besonders anhänglich.
19. Tag
Die Keimbläschen (sog. Blastocyten) setzen sich in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embryonale Bläschen.
21. Tag
Viele Hündinnen sondern ab nun einen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.

  • 4. Woche

22. Tag
Die Embryonen sind sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Anstrengende Aktivitäten sind jetzt zu vermeiden. Die Proteinzufuhr im Futter kann erhöht werden. Hierfür eignet sich sehr gut die Gabe von Welpenfutter. Zu diesem Zeitpunkt kann mit einer Ultraschalluntersuchung der Zustand der Trächtigkeit festgestellt werden.
21.-28. Tag
Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.
26.-30.
Tag Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die Embryonen sind etwa walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.

  • 5. Woche

Die Hündin hört auf, die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer. Bitte achten Sie auf das Gewicht der Hündin und überfüttern Sie nicht. Der Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.
29. Tag
Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.
35. Tag
Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen.Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stethoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.

  • 6. Woche

Machen Sie die Hündin mit der Welpenbox vertraut. Lassen Sie sie dort schlafen. Erhöhen Sie die Anzahl der Mahlzeiten und behalten Sie ihr Gewicht im Auge.

  • 7. Woche

Die Hündin sollte jetzt nicht mehr mit anderen Hunden raue Spiele spielen oder springen. Per Röntgenaufnahme lassen sich Anzahl und Größe der Hündchen bestimmen. Die Hündin sollte nur dann geröntgt werden, wenn Schwangerschaftsprobleme auftauchen oder zu diesem Zeitpunkt noch immer unsicher ist, ob sie tatsächlich Welpen bekommt. (z.B. Verdacht auf Einfruchtigkeit).
45. Tag
Die Knochen verstärken sich. Die Welpen können nun leicht unter der Bauchdecke ertastet jedoch noch schlecht gezählt werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.

  • 8. Woche

Die Hündin hat weniger Hunger, was durch den Platzmangel im Bauch verursacht wird. Unterrichten Sie Ihren Tierarzt über den zu erwartenden Geburtszeitpunkt und erörtern Sie mit ihm mögliche Probleme. Stellen Sie die Utensilien für die Geburt zusammen und bereiten Sie alles vor.
48.-56. Tag
Die Hündin verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen weiter an. Die Hündin wird unruhiger und sucht einen geeigneten Platz fürs Werfen. Sorgen Sie dafür, dass sie den Platz fürs Werfen so angenehm wie möglich vorfindet. Je nach Rasse kann man kleine Handtücher oder Waschlappen auf die Unterlage der Wurfkiste legen, um der Hündin Material für ihren "Nestbau" zu geben.
50. Tag
Füttern Sie mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag, da der Bauch beengt ist. Die Bewegung der Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar, wenn man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch der Hündin legt.
50.-65. Tag
Säubern Sie Bauch und Schambereich mit warmem Wasser. Kürzen Sie das restliche Haar rund um die Zitzen, um den Welpen den Zugang zu erleichtern.

  • 9. Woche

Möglicherweise hat die Hündin keine Appetit mehr, wenn die Zeit der Niederkunft naht.
60.-63. Tag
Die Hündin wird ruhelos und beginnt 'Nestbau' Verhalten zu zeigen.
60. Tag
Messen Sie nun morgens und abends die Temperatur der Hündin. Die normale Temperatur schwankt je nach Rasse und Alter der Hündin zwischen 37,5 und 39,4 Grad Celsius. Gerade wegen der großen Schwankungsbreite ist es wichtig, die normale Körpertemperatur zu kennen (Messungen 7. Woche). Wenn die Temperatur um ca. 1,5 bis 2 Grad Celsius fällt, werden die Welpen innerhalb der nächsten 6- 24 Stunden geboren.
62. Tag
Die Hündin wirkt möglicherweise unglücklich, ruhelos, läuft immer hin und her und fühlt sich offensichtlich unwohl. Es kann sein, dass sich weiße Scheidenflüssigkeit absondert.
63. Tag
Der vorausberechnete Tag der Geburt. Viele Hündinnen werfen zwischen dem 58. und 63. Tag. Einige lassen sich auch bis zum 66. Tag Zeit. Beobachten Sie Ihre Hündin vor allem bei Verspätungen sehr genau. Übelriechender, dunkler Ausfluss ist ein Alarmzeichen, sofort den Tierarzt aufzusuchen. Spätestens am 66. Tag muss ohnehin ein Tierarzt konsultiert werden. Es könnten Geburtsprobleme wie zu große oder abgestorbene Welpen vorliegen. Dann kann nur schnelles Handeln das Leben von Mutter und Welpen retten.

in Anlehnung an Quelle: Alteutsche Schäferhunde "von den Pankower Wiesen"

 

Übersicht Kosten

  • 1. vor dem ersten Wurf:
    • a) Zuchthündin:
      • Anschaffung Hund
      • Futterkosten
      • Impfungen, Wurmkuren, Zeckenschutz
      • Steuern
      • Versicherung
      • Hundesschule Ausbildung
      • Ausstellungen
      • Championatsurkunden
      • HD usw. Röntgen, Untersuchung PL
      • Röntgenbefundauswertung
      • Zuchttauglichkeitsprüfung, Körung
    • b) Organisatorisches
      • Mitgliedschaft im Rassehundeverein
      • Zwingernamen schützen lassen
    • c) Zuchtstätte
      • welpensichere Grundstückseinzäunung
      • Wurfkiste
      • Saug-Einlagen und Decken für Kiste
      • Wärmelampen
      • 2 Waagen (Haushalts- und Babywage)
      • 1. Hilfe Set, Medikamente, Desinfektion
      • Fachliteratur
      • Sachen für die Geburt
      • Welpenzimmer mit Schlafgelegenheit für Mensch und Heizung
      • Welpenbereich mit Saugunterlagen und Decken
      • Welpen Spielzimmer und Einstreu, Korb mit Decke
      • Spielsachen (Tunnel, Bällebad, Spielzeug)
      • Reinigungsgeräte (Staubsauger, Waschmaschine)
      • Halsbänder in 3 Größen, Geschirre
      • Außenspielbereich
    • d) Eindecken
      • Grunduntersuchung Hündin, eventuell Herpes Test
      • Vaginalabstrich bei Läufigkeit Bakterientest (Tupferprobe)
      • richtigen Deckzeitpunkt finden: Progesteron Test (mehrfach) + Scheidenabstrich
      • Wurmkur für alle Hunde/ Katzen
      • Herpes Impfung
      • Fahrtkosten zum Rüden
      • Übernachtungen mit Hund, Essen
      • Deckgebühr
    • e) Trächtigkeit
      • Ultraschall
      • Hündin Futter umstellen
      • Herpes 2. Impfung, eventuell Impfung gegen Pavo und Staupe
      • Wurmkur alle Hunde
      • eventuell Röntgen
  • 2. durch den Wurf:
    • Tierarzt Untersuchung, Gesundheitszeugnis
    • Mikrochips, Welpen chipen lassen
    • Impfungen 5- fach
    • Wurmkuren Welpen und Muttter
    • EU-Ausweise- Impfbuch
    • Wurfabnahme- Zuchtwart, Anfahrt
    • Ahnentafeln, Porto
    • 2-4 Wäschen /Tag, Waschpulver, Wasser, Strom
    • Heizung Welpenzimmer
    • Stromkosten (Licht, Wärmelampen, Geräte)
    • Putzmittel
    • Desinfektion (Hände, Umgebung)
    • Mitgaben für die neuen Besitzer
    • Überzieher für Schuhe Besuch
    • Bewirtungskosten Besuch
    • DVDs mit Welpenfotos
    • Werbeanzeigen
    • Telefon/ Internet
    • Bürobedarf (Druckerpatronen, Papier, Bindung) für Wurfbuch
    • Futter Welpen und Mutti
    • neues Spielzeug
    • Kausachen
  • 3. alter Zuchthund in Rente
    • Impfungen, Wurmkuren, Zeckenschutz
    • Kastration der Hündin
    • Futter
    • Steuern
    • Versicherung
  • 4. Weiteres
    • geeigneter PKW mit Einrichtung für Hunde
    • Transportbox
    • Zimmerbox
    • Fotoausrüstung
    • Tonnen für Futteraufbewahrung
    • robuste wetterfeste Bekleidung
    • Liegeplätze
    • Futterständer und Schüsseln
    • Spielzeug
    • Leinen, Geschirre, Halsbänder
    • Sachen für Ausbildung und Ausstellungen
    • Pflegeutensilien
    • Tierarztkosten
    • Nachwuchshunde, die dann doch nicht zur Zucht geeignet sind
    • Fahrtkosten
    • kaputte Sachen ersetzen (Zerbissen)
    • Werbung (Homepage)

in Anlehnung an Quelle: Schäferhunde "vom Nachthimmel"

Ronja
Angel's Auge
Druckversion Druckversion | Sitemap
© vom Altdeutschen Wappen